IMEX 2017 - Ein Rückblick

IMEX 2017 - Ein Rückblick

29.05.2017

Dienstag früh morgens, eine Stadt erwacht und mit ihr sechs Wahlmünchner, die auf eine Reise nach Frankfurt zu der internationalen Fachmesse für Meetings, Incentives, Tagungen und Events gespannt sind. Um 6:20 Uhr war der Treffpunkt für die 6 Interplan Azubis und Trainees mit ihrem Personalreferenten Michael Schempp am Münchner Hauptbahnhof. Von dort startet eine, wie sich
herausstellen wird, sehr lohnenswerte Reise zur IMEX. Eine beeindruckende Messe, bei der über 3.500 internationale Aussteller innerhalb von drei Tagen auf über 4.900 Teilnehmer treffen.

Nach knapp 4 Stunden Anreise kamen wir bei der Frankfurter Messe an. Schnell noch bei der Registrierung die Namensschilder abgeholt und gleich zum Seminar Raum 1 geeilt, um den Vortrag „Make a movement – the hierarchy of human gatherings" zu hören. Dort war auch der Treffpunkt mit der ehemaligen Leiterin des Hamburger Interplan Büros, Ursula Lau-Thurner, die sich als sehr versierte und ideale „Reiseführerin" für die Messe zeigte.

Virtual Tour durch das neue CCH

Nach dem Vortrag blieb ein bisschen Zeit, um einen Abstecher beim Hamburg Congress Center Stand zu machen. Nach einer mitreißenden Virtual Tour durch das neue CCH mittels 3D-Brille, einer Stärkung mit Currywurst und einem gemeinsamen Foto ging es direkt weiter zum ersten Termin bei der IAPCO (International Association of Professional Congress Organisers). Dort erhielten wir Informationen rund um den intensiven Aufnahmeprozess und den wertvollen Beitrag der Gesellschaft für die Branche.

Mit neuem Wissen vollgetankt, ging es zum nächsten Vortrag über "Krisenmanagement für Events". Es war ein informativer Vortrag, auch wenn einiges bereits bekannt war. Um 13:30 Uhr war Zeit, um die Ausstellung im Alleingang zu erkunden. Es präsentierte sich eine wirklich interessante Messe mit aufwendig gestalteten Ständen und wir konnten jede Menge Eindrücke sammeln.

Stärkung am GCB Stand

Nächster Treffpunkt war beim Lisboa Congress Centre, wo ein weiterer Termin mit Informationen und der Möglichkeit Fragen zu stellen anstand. Die Lücke bis zum letzten Termin wurde genutzt, um unsere Interplan Kollegen auf dem München-Stand zu besuchen. Beim letzten Termin des Tages erhielten wir Informationen rund um das German Convention Bureau (GCB), bei dem Branchenexpertise, Nachhaltigkeit und Zukunft aufeinander treffen.

Mit dem Vortrag zu „Technology and innovation: whats new, hot and sustainable in events?" ging ein intensiver Tag langsam zu Ende. Ein wenig Zeit blieb noch für den einen oder anderen Standbesuch und einen Kaffee, nachdem sich die Gruppe von der wunderbaren „Reiseleitung" verabschiedet hatte.

Unterwegs mit Ursula Lau-Thurner

Dank Ursula Lau-Thurner hatten wir die Möglichkeit und Chance Termine bei den Ständen wahrzunehmen und dazwischen jede Menge Hintergrundwissen und wertvolle Tipps von ihr zu bekommen. Ihre Fachkompetenz ist für alle eine Bereicherung gewesen.

Müde, aber glücklich, ging es mit dem Zug zurück in den Süden. Der allgemeine Tenor war, dass der Ausflug eine runde Sache war und viele Eindrücke über die Eventbranche an einem intensiven, informativen Tag gesammelt werden konnten. Danke daher auch an Interplan, die das möglich gemacht haben.

Ob sich die Tagesreise gelohnt hat? Eine Aussage eines Gruppenmitglieds gibt eine gute Antwort dazu: „Die IMEX-Erfahrung war für mich ein Bestandteil meiner Entwicklung, eine kleine Geschichte, die ich gerne wieder erleben möchte."

Zurück zur Übersicht