Loading …

Nachlese 2016 – DGU Kongress meistert Qualitätsoffensive

18.10.2016 DGU Kongress Live OP

Pressemitteilung der DGU / Leipzig. DGU Kongress Live OP
Qualitätsindikatoren werden im deutschen Gesundheitswesen bekanntlich händeringend gesucht. Für die Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Urologie e.V. (DGU) gelten eigene: Volle Säle, zufriedene Urologinnen und Urologen sowie eine gute Presse. Erfüllt hat der 68. Kongress der Fachgesellschaft sie alle, denn DGU-Präsident Prof. Dr. Kurt Miller hatte nicht nur das Motto seines Kongresses dem Spannungsfeld zwischen Ökonomie und Qualität in der Medizin gewidmet – er hat auch Qualität geliefert. Rund 6300 Besucher konnten sich vom 28. September bis 1. Oktober 2016 im bekannt modernen Ambiente des Congress Centers Leipzig (CCL) davon überzeugen.

Die Leipziger Qualitätsoffensive „made“ beim Berliner Kongress-Team startete bereits mit einem generalüberholten Kongress-Mittwoch, der sich durch ein hochkarätiges Programm einschließlich vieler relevanter Foren und vor allem durch die ersten Live-Operationen auf einem DGU-Kongress auszeichnete. Möglich wurde der „Surgery Day“ dank des besonderen Einsatzes des Direktors der Klinik und Poliklinik für Urologie des Universitätsklinikums Leipzig, Prof. Dr. Jens-Uwe Stolzenburg, der unter den Augen der im CCL versammelten Fachöffentlichkeit eine roboter-assistierte Nierenteilresektion durchführte. Andere renommierte Operateure reisten mit ihren Teams in Sachsens größter Stadt an, um live aus dem Klinikum Leipzig vor Ort im CCL innovative Op-Techniken zu demonstrieren – eine Neuheit, die bei den Kongressteilnehmern außerordentlich gut ankam.

Nach dem offiziellen Auftakt nahm Deutschlands, wie üblich hoch professionell von Veranstalter Interplan organisierte, wichtigste Wissenschafts- und Fortbildungs-Plattform volle Fahrt auf. Insgesamt 1316 Vortragende referierten auf der weltweit drittgrößten urologischen Fachtagung, auf der erstmals auch sogenannte Overflows zum Einsatz kamen, die sich als Übertragungsbereiche für überfüllte Säle entpuppten. Wer aufgrund von Überschneidungen ein wichtiges Forum verpasst hatte, konnte zudem in der „Virtual Meeting Area“ in Halle 2 Aufzeichnungen des Versäumten nutzen. Dieser Service ist übrigens von dauerhafter Natur und unter „neudeutsch“ dgu on demand auf der Kongress-Homepage zu finden.

Traditionell wurde auch die 68. Jahrestagung der Fachgesellschaft von einer umfangreichen Industrieausstellung begleitet, auf der sich die DGU mit einem großen Stand sowie einer neuen Info-Wand präsentierte und die historische Ausstellung vor dem Hintergrund ihrer 110-jährigen Geschichte den Nobelpreiskandidaten sowie Nobelpreisträgern für Medizin oder Physiologie aus dem Fachgebiet der Urologie widmete. Der angeschlossene Pflegekongress stieß mit mehr als 800 Besuchern wieder auf großes Interesse.

Hier geht es zum vollständigen Artikel: DGU Kongress

Foto@Bertram Solcher

Zurück zur Übersicht